Warum gibt es Magersucht?

Magersucht gehört, wie alle Süchte (Drogensucht, Verhaltenssüchte), zu den Zwangsstörungen: Wir versuchen unser Selbstwertgefühl zu kontrollieren, indem wir zwanghafte Kontrolle über unseren Körper gewinnen. Der Hunger als „durchgehaltener“ Schmerz, bringt das Gefühl der Kontrolle über das eigene Leben. Komplimente für das erfüllte Schlankheitsideal wirken wie Koks. Siehe Video Youtube Kanal Katharina Ohana

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.